Antrag zur Wiedereinführung des Fahrzeugkennzeichen LK (Altkreis Lübbecke) als Wahlmöglichkeit zum Kennzeichen MI im Kreis Minden-Lübbecke

Datum
Kommentare Keine

Tagesordnungspunkt zur Kreistagssitzung am 8.9.2014 um 16 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren!

Als Tagesordnungspunkt
Wiedereinführung des Unterscheidungszeichens “LK” im Kreis Minden-Lübbecke
stellen wir folgenden Antrag:

Der Kreistag möge die Wiedereinführung des Unterscheidungszeichens LK für Kraftfahrzeuge im Kreis Minden-Lübbecke beschließen. Das Unterscheidunsgzeichen LK kann von jedem, dessen KfZ im Kreis Minden-Lübbecke anmeldepflichtig ist, beantragt werden.

Begründung:

Seit dem 1. November 2012 können Zulassungsbezirke mehr als ein Unterscheidungszeichen führen, z. B. neben dem Unterscheidungszeichen eines Kreises ein früher vergebenes Unterscheidungszeichen eines Altkreises bzw. einer kreisangehörigen Stadt. (siehe Wikipedia) Beispiele hierfür gibt es zur Genüge.

WEL (für Weilburg – Kreis Limburg-Weilburg als Ergänzung zu LM – HESSEN)
CAS (für Castrop-Rauxel – Kreis Recklinghausen als Ergänzung zu RE für Recklinghausen – NRW)
CA (für Calau – Kreis Oberspreewald-Lausitz als Ergänzung zu OSL – Brandenburg)
CLZ (für Clausthal-Zellerfeld – Kreis Goslar als Ergänzung zu GS – Niedersachsen) usw.

Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. In keinem dieser Kreise ist es zu einer Art Spaltung gekommen. Bedenken dieser Art haben sich nicht bestätigt. Vielmehr können die Halter entsprechender Fahrzeuge mittels dieses zusätzlichen Unterscheidungszeichens ein Stück Heimatverbundenheit und Identität zum Ausdruck bringen. In Zeiten der Globalisierung, Vereinheitlichung und der sogenannten Harmonisierung ist es geradezu eine Aufgabe des Kreistages, im Rahmen seiner Möglichkeiten Heimatverbundenheit und Identität zu fördern. Ein sichtbarer Aspekt dieser Förderung ist die Vergabe des zusätzlichen Unterscheidungszeichens LK. Hierbei wird auch deutlich gemacht, das die Bezeichnung “Kreis Minden-*Lübbecke*” nicht nur eine Worthülse ist, sondern gelebte Realität sein soll. Ein weiterer Gewinn für den Kreis Minden-Lübbecke ergibt sich aus den zusätzlichen zu erwartenden Einnahmen durch jene, die nach Einführung des zusätzlichen Unterscheidungszeichens LK, ihr Kennzeichen wechseln und durch die damit verbundenen Gebühren für Zusatzeinnahmen sorgen, welche der Kreiskasse zugute kommen. Dieser Aspekt ist gerade im Hinblick auf das kürzlich erörterte Thema “Haushaltskonsolidierung” von besonderer Bedeutung.

Mit freundlichen Grüßen

Minden, den 29.8.2014

Autor

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.





← Älter neuer →